RSS-Feed anzeigen

Meusgen

Meine Erlebnisse in den letzten Wochen!

Bewerten
Fange ich mal mit meinem Geburtstag an 08.09.13
Erst waren Kay und ich mega lecker bei meiner Oma Mittagessen, danach saßen wir noch nett beisammen, bis sich auf einmal herausstellte, dass meine Freundin schon in Jena auf uns wartete. Sie hatte sich um 1 Stunde vertan Da meine Großeltern nie verstehen, wie man Geld für die Kellys ausgeben kann, dachten wir, auch nicht verkehrt, dann geht’s halt früher nach Erlangen. Wir sammelten sie also in Jena ein und fuhren bei schönem Wetter los. Da man ja bei Paddy eh feste Sitzplätze hat, gingen wir erst mal lecker essen. Als wir dann zum E-Werk gingen fing es an zu regnen. (echt toll) Dann kamen wir an. Da standen schon Eva und Julia, die immer ganz nervös sind, wenn es um Paddy geht. Für mich war in dem Moment toll das ich wunderbare Blümchen von Julia bekam, ich hat einfach mit keinem Geschenk gerechnet. Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCN1040.jpg 
Hits:	0 
Größe:	95,1 KB 
ID:	613 Von meiner Freundin die Angelo Karte und meiner Oma die kleine Pflanze. Kay seine Schönen Blumen und das Bild nicht zu vergessen Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCN1005.jpg 
Hits:	0 
Größe:	101,7 KB 
ID:	614Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCN1006.jpg 
Hits:	0 
Größe:	92,0 KB 
ID:	615 Das Wetter wurde nicht besser. Dann durften alle rein. Das Konzert war sehr schön, außer dass dort noch steh Karten verkauft wurden und die stellen sich natürlich so weit wie möglich vor, was nicht so genial ist wenn man im Rolli sitzt. Er ging auch eine Runde rum und gab ganz vielen die Hand. Ich selber bin da kein Fan von, also zog ich mich zurück und habe allen anderen den Vortritt gelassen. Mir fehlte nur ein Lied, aber sonst war es schön, vor allen weil es mein Geburtstag war und ich Kay neben mir hatte Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCN1023.jpg 
Hits:	0 
Größe:	91,4 KB 
ID:	621 Nach dem Bild ging es heim, wir brauchten doppelt so lang, wie auf dem Hinweg. Es regnete ohne Ende und dazu war es ja auch noch dunkel. Aber es kam alle gut heim

14.09 Dann rückte meine Geburtstagsfeier immer näher, wo sich auch in der Kürze, der Würze noch einiges änderte und ich zunehmend genervter war und nicht mehr wüsste, ob das eine gute Idee war zu feiern. Aber ich glaube die Feier war für alle sehr schön und ich fand wunderschön, dass so viele meiner Freunde da waren. Ich bekam ja auch eine mega große Torte, die vergesse ich nicht mehr so schnell Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_8077.jpg 
Hits:	0 
Größe:	97,7 KB 
ID:	617 hier die verrückten Weiber, da gehören noch mehr dazu..... Das Lokal war nicht so der Hammer, aber der Rest war genial, zumal ich mich über verschiedene Leute sehr gefreut habe, die ich selten sehe, der Abend war sehr schön

Dann kam der 26.09. Ich fuhr nach Mannheim um den Bundesvision Song Contest 2013, mit Loni zu sehen. es war so genial Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCN1063.jpg 
Hits:	0 
Größe:	99,5 KB 
ID:	618Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCN1193.jpg 
Hits:	0 
Größe:	79,8 KB 
ID:	619 Das war natürlich nicht das einzige Schöne an dem Abend. Wir waren vorher noch in einem Eiscafé, da wollte ich schon lange hin, nur wollte nie einer mit. Wieso nur? Mannheim ist doch um die Ecke! Na ja mit Loni erlebt man immer was Ach ja ich wollte in das Café, weil es da super leckeres Eis gibt, was natürlich selber gemacht wird. Die Kugeln muss man echt genießen. Super klein, aber sehr lecker und ein großer Preis Vorher gab es natürlich noch leckere Pasta, dies war auch gut, sonst hätten wir den Abend nicht überstanden. Nach dem Konzert ging es gegen 0 Uhr Richtung Frankfurt am Main, da ich ursprünglich am 27.09 zu Maite nach Erfurt wollte, was dann zu meiner Freunde ausfiel und ich aber nun dennoch heim musste, da ich meiner Schwester zusagte um 12 Mittags auf meine Nichte aufzupassen. Also schlugen wir uns freudestrahlend, die Nacht um die Ohren, bis dann früh um 5 unsere Züge fuhren. Aber mit Loni geht sowas gut und die Züge fuhren. Also war ich um 10 Uhr zuhause, um dann in 2 Stunden mich frisch zu machen und schnell zu putzen. Meine Katzen waren für den Tag auch völlig daneben. Da uns alle der Tag rockte fielen wir um 21 Uhr ins Bett.

Dann gab es noch den 04.10. Da war mal wieder Paddy. Da mich Maite zu vor so ankotzte, überlegte ich ganz lange, ob ich noch mal zu Paddy wollte. Mich nervte einfach die Unzuverlässigkeit der Kellys. Erst sagt Jimmy seine Tour ab und dann sagt Madame ausgewählte Konzerte ab. Wohl zu wenig Fans für die Heiligkeit Da dann das Konzert vom Paddy am A.... der Welt lag und ich auch nicht wollte das eine Freundin nicht mehr heim kommt und noch andere Dinge da zwischen kamen, fuhr ich mit. Ich wusste, dass mich Kay abholen würde, da es zum Glück nicht weit war, mit den Öffentlichen war der Ort nicht so einfach zu erreichen. Dort fiel mir erst mal mein Vorderrad ab, was mich sehr erfreute, wo wir auf der Hinfahrt schon so viel Spass hatten Wir saßen im falschen Zugabteil, aber wir mussten schnell rein, da DB Verspätung hatte. Also mussten wir unterwegs noch mal umsteigen, das ist ja nicht so schwer, wenn man nicht kurz vorm aussteigen noch ein Handy in die Hand bekommt und erklären soll, das der Herr im richtigen Wagen sitzt und er um Himmelswillen nicht aussteigen soll, was wir aber schnell sollten! Also wie ein Flitzebogen in den anderen Wagen und weiter geht’s. Dann standen wir in der Pampa, dass liegt vor dem Ort am A.... der Welt. Als die Freundin, die uns da holen wollte, uns sagte, ihr Navi meinte es wolle lieber nach Bayern, als nach Thüringen, freuten wir uns, denn das hieß warten. Sie setzte sich aber durch und kam doch noch. Dann kamen wir an und auf dem Schotter Parkplatz meinte mein Rad, nö ich mag nimmer und knackte weg. Zum Glück gab es am Veranstaltungsort, bei Altenburg, eine Gaststätte, da wurde man zwar nicht bedient, da sie "etwas" überfordert waren, aber es gab einen Mann der mein Rad erstma wieder ran machte. Name:  2013-10-20_12h49_08.png
Hits: 116
Größe:  14,9 KB Die Bühne war genial und das Konzert dann war wunderschön, ich war also dann doch froh den Abend so verbracht zu haben und nicht zuhause.

Und zum Schluss noch der 05.10
Da waren wir (Kay, ein Kumpel und ich in Leipzig zur Hobby-Messe, die war sehr voll, aber wunderschön. Ich denke, wir haben nicht mal alles gesehen. An manchen Ständen standen so viele, dass man lieber schnell weiter ging, aber besser als gar nichts zu machen. Manchmal ist das auch mal schön, aber andersrum war auch super
Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare